Flimmern auf der Leinwand

Wüste

Filmprogramm

In der Wüste sind wir zurückgeworfen auf uns selbst. In dieser Welt ohne Konturen können wir nichts fassen. Der Sand zerrinnt uns unter den Fingern, der Wind verwischt unsere Spuren. Verloren in dieser Endlosigkeit und konfrontiert mit der Grausamkeit der Natur, die sich einen Dreck um den Menschen schert, können wir nicht anders, als uns zu fragen, wer oder was wir eigentlich sind.

Beeile dich nicht, mich kennenzulernen, denn es gibt nichts an mir, das sich fassen ließe. Ich bin Raum und Zeit oder Werden. (Antoine de Saint-Exupéry, Die Stadt in der Wüste)

Programm

Heremakono - Reise ins Glück (Frankreich/Mauretanien 2002, 96 Min., 35mm, OmU, Regie: Abderrahmane Sissako

Fata Morgana (BRD 1971, 79 Min., 16mm, OF, Regie: Werner Herzog)

Gerry (USA 2002, 103 Min., digital, OmU, Regie: Gus van Sant)

El Topo (Mexiko 1970, 125 Min., 35mm, DF, Regie: Alejandro Jodorowsky)

Dust Devil (Südafrika/Großbritannien 1992, 87 Min., 35mm, DF, Regie: Richard Stanley)

Dogma #4: The King is Alive (Schweden/Dänemark/USA 2000, 110 Min., digital, OmU, Regie: Kristian Levring)

Kurzfilme

On a Wednesday Night in Tokyo (Deutschland 2004, 6 Min., 35mm, OF, Regie: Jan Verbeek)

sat.land (Deutschland 2006, 11 Min., digital, OF, Regie: Martin Heckmann)

Schwimmen (Slowakei/Deutschland 1997, 4 Min., OF, Regie: Martin Repka)

The Light of Darkness (USA 1998, 9 Min., 35mm, OF, Regie: Michael Cargile)